Aktien Anlage in 2013?

21.03.2013

Spätestens seit dem sogenannten Lehmann-Skandal 2008, der den Weg in die Weltwirtschaftskrise 2009 besiegelte, war das Vertrauen in Börsenpapiere stark erschüttert. Dividendenpapiere wurden als Form der Geldanlage, insbesondere von Privatanlegern, in den letzten Jahren eher gemieden. Laut Finanzexperten und -beratern ändert sich 2013 dieser Trend.

Von der Goldanlage zurück zu Aktieninvestments

Boomte in den Jahren 2009 bis 2012 eher die Anlage in Sachwerte, wie Gold, Rohstoffe und Immobilien, so steigt in den letzten Monaten vermehrt das Interesse an Aktien und Anleihen. Dabei stehen jedoch weniger die Großkonzerne und Global Player im Blick der Privatanleger. Vielmehr rücken Aktien von erfolgreichen kleinen und mittelständigen Unternehmen in den Blick der interessierten und vom Zinstief geplagten Anleger.

Auch Staatsanleihen gewinnen mit ihren etwa fünf Prozent Durchschnittserträgen weiterhin an Attraktivität. Unternehmensanleihen bewegen sich zur Zeit sogar bei über 8 Prozent. Da jedoch selbst Staatsanleihen angesichts der Eurokrise mittlerweile zu Risikopapieren zählen, erscheint vielen Privatanlegern der Schritt zum Aktionär gar nicht mehr so weit und die stabile Wirtschaftslage ermuntert zusätzlich zu entsprechenden Investitionen.

Ebenfalls zeigen sich die Aktienpreise zu Beginn des Jahres vergleichsweise günstig und die Dividendenausschüttungen der letzten Jahre lagen mit bis zu sieben Prozent in einem sehr guten Bereich. Mit einem durchdachten Portfolio lassen sich somit interessante Anlageformen mit Aktien gestalten, die bei entsprechender Risikostreuung auch relativ sicher sind.

Schuldenkrise jedoch weiterhin gefährlich

Obwohl die Renaissance der Aktien als Anlage Alternative momentan sehr erfolgsversprechend erscheint, können die Schuldenkrisen in Europa und den USA durchaus noch für turbulente und negative Entwicklungen sorgen. Vor diesem Hintergrund empfiehlt es sich bei der Anlage in Aktien durchaus Vorsicht walten zu lassen. Trotz dieses Risikos rechnen Analysten jedoch 2013 mit Spitzenwerten für Dax-notierte Unternehmen, die die Höchststände von 2007 wieder erreichen sollen. Ähnliche Entwicklungen werden auch für amerikanische Aktienpapiere vorausgesagt.

Mehr: Vergleich | Kontowechsel | Ablauf | Kontogebühren | Prämien | Schufa | Postident | Guthabenzinsen